Arches National Park




Regen oder Gewitter sind im Gebiet zwischen den Arches und Canyonlands N.P. eine recht verherende Sache. Über Moab, einem kleinem Touristenstädtchen und Startpunkt zum Arches und zum Canyonlands, wölken sich dann tiefschwarze Wolken, die, wenn sie sich übers Gebiet ergiesen, alle Strassen fast unpassierbar machen durch das Geröll, welches das Wasser dann von den Bergen spüllt. Bei Sonne unbedingt den Delicate Arch, den Landscape Arch und den Double Windows Arch besichtigen, aber Achtung, der Weg ist recht beschwerlich und führt über viele sogenante Rutschspiegel. Das sind schräg liegende Sandsteinplatten auf denen man sich nur durch das eigene Gewicht und die Reibung des Schuhwerkes halten kann.
Die Zeltplätze im Arches sind spätestens nach 9.00Uhr früh voll belegt. Sollte das Wetter nicht so optimal sein, bieten sich von hier aus Touren in die Canyonlands an.
Außerdem ermöglichen Reisebüros und Sportläden in Moab fast jeden ausgefallenen Sportwunsch, z.B.:
  • Rafting
  • Jeeping
  • Hiking
  • Biking
  • Horsebacking

Tip: Außerhalb von Moab auf kleinen einfachen Zeltplätzen am Colorado (Highway Utah 279) zelten!



zur Auswahl stehen:


Arches N.P.
Arches2.jpg
Double "O" Arches
arches3.jpg
Arches N.P.
arches4.jpg
Double "O" Arches
arches5.jpg
Delicate Arche
arches6.jpg
Landscape Arche
arches7.jpg
Far View Arche





für Informationen: Arches N. P. P.O.Box 907 Moab, Utah 84532 (WWW offiziell)

(WWW privat)
(email)



copyright for sound by OrangeTreeProduction,USA
copyright for pictures by friends